TOP-Lokalversorger 2018

Die WEP ist TOP-Lokalversorger 2018 in Hückelhoven.

Ihre WEP

Hallo Nachbar – kennen wir uns schon?

Die WEP Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH wurde im Jahr 1983 im Umfeld der Zeche Sophia-Jacoba in Hückelhoven gegründet. Als Energieversorger beliefern wir unsere Kunden bundesweit mit Gas und Strom vom Niederrhein. Darüber hinaus versorgen wir ca. 5.000 Privathaushalte und Industriekunden im Umkreis von Hückelhoven und Setterich mit Fernwärme. In den beiden Biomasse-Kraftwerken wird dazu Energie aus Altholz und Frischholz erzeugt, das aus dem Umkreis angeliefert wird. Unsere Nahwärmeanlagen (Contractinganlagen) mit Anlagenleistungen zwischen 20 – 1.560 kW versorgen außerdem ca. 3.400 Kunden im Umkreis von 100 km um Hückelhoven. Als Tochterunternehmen der Stadtwerke Dinslaken garantieren wir Ihnen jederzeit einen fairen Tarif und eine professionelle Kundenbetreuung.

v. l. n. r.: Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Fabian Brücher, Assistentin Marion Köller, Geschäftsführer Dipl.-Ing. Christoph Langel

Kontakt

Ansprechpartner

Unsere qualifizierten Kollegen arbeiten gerne gemeinsam mit Ihnen das günstigste Versorgungsangebot aus. Falls Sie gerade in Hückelhoven sind, schauen Sie doch mal bei uns vorbei. Wir freuen uns auf eine gute Nachbarschaft.

Alexander Gramstadt

Alexander Gramstadt

Strom HS WPS WSS

Telefon:
02433 902-800
Telefax:
02433 902-192

Gas G

Telefon:
02433 902-600
Telefax:
02433 902-192
Hans-Peter Scherrers

Hans-Peter Scherrers

Wärme FW

Telefon:
02433 902-137
Telefax:
02433 902-191
Dieter Thebrath

Dieter Thebrath

Wärme WW C

Telefon:
02433 902-300
Telefax:
02433 902-191

Strom EU

Telefon:
02433 902-300
Telefax:
02433 902-192
Thorsten Wirtz

Thorsten Wirtz

Wärme FW

Telefon:
02433 902-110
Telefax:
02433 902-191

Kontaktformular

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Sie können uns gerne eine Nachricht mit Hilfe unseres Kontaktformulars hinterlassen oder Sie rufen während der Geschäftszeiten persönlich bei uns an.

Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder.

Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen.

Anfahrt

Ihr Weg zu uns

Sie möchten uns besuchen? Hier oder mit einem Klick auf die untenstehende Grafik gelangen Sie zu unserem Standort in der Sophiastraße 2 in 41836 Hückelhoven und dem Routenplaner. Gute Fahrt!

Interessantes

Neues von der WEP aus dem Kreis Heinsberg

Als regionaler Arbeitgeber mit rund 65 Mitarbeitern fördern wir sportliche, kulturelle und soziale Aktivitäten. Hier finden Sie aktuelle Termine und Fotos dieser Veranstaltungen.

Wir fördern die Elektromobilität im Kreis Heinsberg

Elektromobilität ist ein guter Weg, um den Verkehr etwas umweltfreundlicher zu gestalten. Schon seit vielen Jahren betreibt die WEP daher eigene Ladesäulen und Fahrzeuge, bzw. unterstützt deren Anschaffung – wie zuletzt beim Renault ZOE, der jetzt für den Kreis Heinsberg unterwegs ist. „Es ist doch nur konsequent, den selbst aus Biomasse erzeugten grünen Strom auf die Straße zu bringen“ erläutert Christoph Langel, Geschäftsführer der WEP, die Beweggründe zum Betrieb der eigenen Ladesäulen. „Wir wollen auch für den Kreis Heinsberg ein Zeichen setzen und stellen daher eine Ladekarte für das neue Fahrzeug des Kreises zur Verfügung.“ Christoph Langel übergab am Donnerstag im Beisein von Bürgermeister Bernd Jansen dem Landrat des Kreises Heinsberg, Herrn Stephan Pusch, eine Ladekarte, die freies Tanken an den Säulen der WEP ermöglicht. „Dies ist noch ein Grund mehr, nach Hückelhoven zu kommen und die gute Zusammenarbeit weiter auszubauen“ freut sich Landrat Pusch bei der Übergabe der Ladekarte.

Laut Angaben der WEP sind in Hückelhoven noch weitere Ladesäulen geplant. So wird es auch für den privaten Nutzer immer attraktiver, ein Elektroauto anzuschaffen. Schon jetzt lohne es sich für Besitzer von Elektroautos in jedem Fall, mit der WEP Kontakt aufzunehmen, um die vorhandenen Lademöglichkeiten günstig nutzen zu können.

(v. l. n. r.) Christoph Langel (Geschäftsführung WEP), Stephan Pusch (Landrat Kreis Heinsberg), Bernd Jansen (Bürgermeister Stadt Hückelhoven) Foto: hewi
(v. l. n. r.) Christoph Langel (Geschäftsführung WEP), Stephan Pusch (Landrat Kreis Heinsberg), Bernd Jansen (Bürgermeister Stadt Hückelhoven) Foto: hewi
(v. l. n. r.) Christoph Langel (Geschäftsführung WEP), Stephan Pusch (Landrat Kreis Heinsberg), Bernd Jansen (Bürgermeister Stadt Hückelhoven) Foto: hewi
(v. l. n. r.) Christoph Langel (Geschäftsführung WEP), Stephan Pusch (Landrat Kreis Heinsberg), Bernd Jansen (Bürgermeister Stadt Hückelhoven) Foto: hewi

11. WEP-Autokinonacht

Gleich vor unserer Tür findet auch dieses Jahr wieder die beliebte WEP-Autokinonacht statt.

Die 24x11 Meter große Open-Air Leinwand garantiert wie jedes Jahr "Gute Aussichten".

In der 11. WEP-Autokinonacht werden wie gewohnt vier Kinohits an zwei Abenden gezeigt:

Freitag, dem 07. September

Jim Knopf & Lukas Der Lokomotivführer
Fack ju Göhte 3

Samstag, dem 08. September

Mamma Mia! Here We Go Again
Avengers: Infinity War

Der Vorverkauf hat in der Aral Tankstelle Hückelhoven und im Corso Filmpalast - Kino Hückelhoven begonnen.

11. Autokinonacht
11. Autokinonacht
Danke, dass Ihr da wart.
Danke, dass Ihr da wart.

Top-Lokalversorger 2018 Wärme

Wärme mit Qualität: WEP ist weiter „Top Lokalversorger“!

Auf Anhieb sind wir auch beim neu eingeführten Qualitätssiegel im Bereich Wärme Ihr Versorger mit Auszeichnung.

Mehr dazu finden Sie im Artikel der Rheinische Post vom 30.07.2018.

Die Hückelhovener WEP Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH erhielt von der Düsseldorfer De Media GmbH ein weiteres Qualitätssiegel. Foto: Anke Backhaus
Die Hückelhovener WEP Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH erhielt von der Düsseldorfer De Media GmbH ein weiteres Qualitätssiegel. Foto: Anke Backhaus

Meilensteine

Die WEP – ein modernes Unternehmen mit Tradition

Die WEP blickt auf eine 30-jährige Historie zurück und hat in dieser Zeitspanne viel erreicht. Wie alles begann, erfahren Sie hier:

1983

Gründung der WEP

Die WEP Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH wurde als Tochtergesellschaft des ehemaligen Steinkohlebergwerks „Gewerkschaft Sophia-Jacoba“ in Hückelhoven am linken Niederrhein gegründet.

Der Unternehmenszweck war die Förderung des Verkaufs der, als sogenannter Hausbrand eingesetzten, Anthrazitkohle mit neuen Techniken und innovativen Ideen. Hierzu bediente sich die WEP auch der Dienstleistung des sogenannten Wärme-Contracting, welches heute noch mit 137 Heizzentralen ein wesentliches Standbein der unternehmerischen Tätigkeit der WEP ist.

1987

Übernahme Fernwärmenetz der Zeche Sophia-Jacoba

Das Fernwärmenetz der Muttergesellschaft Sophia-Jacoba im Stadtgebiet Hückelhoven wurde von der WEP vollständig übernommen.

1993

Übernahme Fernwärmenetz der Stadt Hückelhoven

Das im Besitz der Stadt Hückelhoven befindliche Fernwärmenetz wurde ebenfalls übernommen.

Beide Fernwärmenetze wurden aus dem damals zur Zeche Sophia-Jacoba gehörenden Heizkraftwerk mit Fernwärme versorgt.

1997

Komplette Fernwärmeversorgung im Stadtgebiet Hückelhoven

Am 1.1.1997, kurz vor der endgültigen Stilllegung der Zeche Sophia-Jacoba, übernahm die WEP, welche mittlerweile zum Konzernverbund des ehemaligen Eschweiler Bergwerks-Verein (später EBV AG) gehörte, das Heizkraftwerk der Zeche, so dass die komplette Fernwärmeversorgung im Stadtgebiet Hückelhoven sich seit dem in der Hand der WEP befindet.

1998

Fusion mit EBV Fernwärme und Übernahme Fernwärmenetz Setterich

1998 fusionierte man mit einem anderen Energieversorgungsunternehmens des EBV-Konzerns, EBV Fernwärme GmbH, zur nun sogenannten EBV-WEP. Mit dieser Fusion übernahm man, neben einigen weiteren Contracting-Anlagen, auch das Fernwärmenetz in Setterich, einem Ortsteil der Stadt Baesweiler.

2004

Verkauf der EBV-WEP an die Stadt Dinslaken

Im Jahr 2004 wurde die EBV-WEP an die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH, einer 62%-Tochtergesellschaft der Stadtwerke Dinslaken GmbH, verkauft. Ab diesem Zeitpunkt verschwand das EBV aus dem Namen und die EBV-WEP wurde wieder zur bekannten WEP.

2004

Umstellung von Steinkohle auf Holz

Das Heizkraftwerk, welches mit dem Energieträger Steinkohle Fernwärme und auch Strom erzeugte, wurde nun im Laufe der Jahre auf den Einsatz des regenerativen Energieträgers Holz umgebaut. Die WEP wurde somit zu einem Erzeuger von umweltschonender Energie. Auch die Heizzentralen im Contracting-Bereich wurden im Laufe der Zeit größtenteils von Steinkohle auf Erdgasversorgung und mittlerweile auch auf den Einsatz von Holz umgerüstet bzw. neu gebaut.

2009

Erstmaliger Verkauf von Strom an den Endverbraucher

Im Zuge der weiteren Modernisierung unseres Heizkraftwerks und der Liberalisierung des Energiemarkts in Deutschland entschied man sich im Jahr 2009, auch das eigenerzeugte Produkt Strom an den Endverbraucher zu verkaufen. Zu Beginn geschah dies noch über die Stadtwerke Dinslaken und ab 2011 in Eigenregie. Ursprünglich erfolgte der Verkauf des Produktes wepStrom nur regional im Kreis Heinsberg und dem näheren Umland.

2013

Vertriebspartnerschaft mit der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG

Ab dem Jahr 2013 wurde der Stromvertrieb mit dem Produkt landStrom, welches in Partnerschaft mit der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG vertrieben wird, sukzessive auf ganz Deutschland erweitert. Da die verkaufte Menge Strom mittlerweile die Eigenproduktion übersteigt, wird der zusätzlich benötige Strom entsprechend eingekauft.

2015

Verkaufsstart des Energieträgers Erdgas

Seit dem Jahr 2015 wird mit dem Produkt Erdgas nun auch erstmalig ein Energieträger verkauft, welcher nicht selbst von der WEP erzeugt wird.

2018

Erfolgsprodukte aus der Region für die Region

Die über 30-jährige Erfolgsgeschichte zeigt sich im kontinuierlichen Wachstum des Unternehmens. Dazu tragen innovative Produkte, Kundennähe und das Engagement der mittlerweile 62 Mitarbeiter bei.

Daten (Stand 30.06.2018)

Contracting:
138 Heizzentralen
3.437 Kunden

Fernwärme Hückelhoven:
3.744 Hausanschlüsse
4.218 Kunden

Fernwärme Setterich:
225 Hausanschlüsse
1.125 Kunden

Strom:
21.358 Kunden

Erdgas:
3.230 Kunden

Stellenangebote

Karriere bei der WEP

Wir fördern nicht nur Aktivitäten aus der Umgebung sondern schaffen Arbeitsplätze für die Region. Schauen Sie sich unsere aktuellen Stellenangebote an und werden Sie ein Teil der WEP.

Zurzeit sind leider keine Stellenangebote vorhanden. Schauen Sie doch zu einem späteren Zeitpunkt wieder vorbei.

Partner

Interesse an einer Partnerschaft?

Wir bieten verschiedene Kooperationsmöglichkeiten im Vertrieb. Sprechen Sie uns an! Mit Ihrer Entscheidung für WEP-Energie helfen Sie uns, Arbeitsplätze vor Ort auszubauen und so gemeinsam unsere Region zu stärken.

Stadt Hamminkeln

Bürger in Hamminkeln unterstützen durch den Kauf unseres "Hamminkelner landStroms" direkt ihre Stadt.

Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG bietet als unser Vertriebspartner unsere Energieprodukte als "landStrom" und "landGas" bundesweit an.

Um Ihnen eine bestmögliche Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwendet unsere Website Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.