TOP-Lokalversorger Strom 2020
TOP-Lokalversorger Gas 2020
TOP-Lokalversorger Wärme 2020

Die WEP ist TOP-Lokalversorger 2020 in Hückelhoven.

Logo Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

Interessantes

Neues von der WEP aus dem Kreis Heinsberg

Als regionaler Arbeitgeber mit rund 65 Mitarbeitern fördern wir sportliche, kulturelle und soziale Aktivitäten. Hier finden Sie aktuelle Termine und Fotos dieser Veranstaltungen.

Urlaubsgeld-Gewinnspiel

„Habe ich wirklich gewonnen? - Das ist ja super!"- mit diesen oder ähnlichen Worten wurden wir am Telefon begrüßt, wenn die Nachricht vom Gewinn in unserem Sommer Urlaubsgeld-Gewinnspiel die Gewinner erreichte. Die drei ersten der zehn glücklichen Gewinner kamen am Montag zur Preisverleihung in die Verwaltung der WEP nach Hückelhoven und nahmen Ihr Preisgeld dankbar entgegen. „Über die gute Resonanz auf unser erstmals durchgeführtes Gewinnspiel freue ich mich sehr," erklärte Christoph Langel, Geschäftsführer der WEP GmbH: „Aufgrund der Konzeption des Gewinnspieles lagen die Chancen für einen Gewinn sehr hoch - es lohnt sich also, bei unserer nächsten Aktion wieder dabei zu sein." Simone O., Christina K. und Heinrich S. jedenfalls werden in diesem Urlaub sicher gern auf die WEP anstoßen und Ihren Gewinn genießen. Das ganze WEP-Team wünscht Ihnen viel Freude dabei!

Preisgeldvergabe an die drei Erstplatzierten
Preisgeldvergabe an die drei Erstplatzierten

10. Hückelhovener wep Autokinonacht

Ab dem 14. August gibt es die Tickets für die 10. Hückelhovener wep Autokinonacht. Alle wichtigen Infos erfahrt ihr kurz vorher hier.


Am Freitag den 08. September starten wir mit Dwayne Johnson im Doppelpack:

  • 20:00 Uhr BAYWATCH
  • 22:30 Uhr Fast & Furious 8

Am Samstag den 09. September geht´s mit guter Laune weiter:

  • 20:00 Uhr ICH - EINFACH UNVERBESSERLICH 3
  • 22:30 Uhr Guardians of the GALAXY Vol. 2

Tickets: 7 Euro pro Person und Film.

Erhältlich bei: Aral Tankstelle, Roermonder Straße, Hückelhoven & Corso Filmpalast Hilfarth

KlimaTage2017

Besonders Schulklassen waren angesprochen, als die WEP Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH in Hückelhoven ihre Türen öffnete und einen vielfältigen Einblick in die Welt der umweltfreundlichen und zukunftsfähigen Energieversorgung ermöglichte. Die Aktion war Teil der NRW.KlimaTage2017, die in ganz Nordrhein-Westfalen stattfanden.

An diesen Tagen öffneten rund 100 Projekte und Partner der KlimaExpo.NRW in mehr als 50 Städten ihre Türen für interessierte Bürger.

Wie kann die Energieversorgung der Zukunft aussehen? Wie kann die täglich spürbare Kraft der Sonne in den universellen Energieträger Strom umgewandelt werden? Dies möglichst anschaulich zu zeigen war das Ziel beim Tag der offenen Tür bei der WEP. Die Besucher konnten erleben, wie aus frischem Holz Strom und Wärme gemacht wird. Während die Wärme in Hückelhoven die Häuser per Fernwärme heizt, kann der Strom von jedem Bürger direkt genutzt werden. Am Beispiel eines Solardaches wurde unter anderem die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in Strom gezeigt.

(Quellen: HS-Woche, Bilder: Uwe Heldens & KlimaExpo.NRW; http://www.klimaexpo.nrw/2017/nrwklimatage2017/fotogalerie-region-aachen)

Interessante Dokumente zu diesem Bericht

Dass man eine Spielzeug-Rennbahn mit einem Fahrrad „antreiben“ kann, konnte man eindrucksvoll selbst erleben.
Dass man eine Spielzeug-Rennbahn mit einem Fahrrad „antreiben“ kann, konnte man eindrucksvoll selbst erleben.
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz
Foto: KlimaExpo.NRW, Fabian Stuertz

WEP als Schrittmacher für Klimawandel

Die WEP Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH in Hückelhoven ist als beispielhafter Energiedienstleiter in die Leistungsschau der Klima-Expo NRW aufgenommen worden. Fernwärmenetz findet wachsendes Kundeninteresse.

Ein "Schrittmacher" für den Klimawandel zu sein - diese Auszeichnung hat die WEP Wärme-, Energie- und Prozesstechnik GmbH in Hückelhoven nun schwarz auf weiß von Wolfgang Jung in Form einer Urkunde und eines Wandschildes überreicht bekommen. Jung ist Geschäftsführer der Klima-Expo NRW, die - anstelle einer Ausstellung - bis 2022 beispielhafte Bemühungen um den Klimaschutz in Nordrhein-Westfalen auszeichnet. Ziel der ressortübergreifenden Initiative der Landesregierung ist, "das technologische und wirtschaftliche Potenzial Nordrhein-Westfalens" zu präsentieren. Und Jung ging jetzt in Hückelhoven davon aus, dass das Projekt auch von der neuen CDU/FDP-geführten Landesregierung weiter mitgetragen wird.

Die beiden WEP-Geschäftsführer Christoph Langel und Fabian Brücher blickten dann auch erfreut zurück auf die mehr als zehnjährige Erfolgsgeschichte der Fernwärmeproduktion in den heute zwei Biomasse-Kraftwerken, die in Hückelhoven bereits jedes dritte Haus, rund 3500 Haushalte, mit CO2-neutraler Fernwärme versorgen. Schon 2004 rüstete das Unternehmen zwei bestehende Steinkohlekessel auf den Biomassebetrieb um und spart seitdem 40.000 Tonnen CO2 pro Jahr ein.

Und die Expansion geht weiter: Eine dritte Anlage ist neben den bestehenden beiden Frisch- und Altholz-Kraftwerken in Planung, die Ausweitung der Fernwärme auf das Wassenberger Stadtgebiet steht ebenso bevor wie die nach Hilfarth und Doveren – Ratheim ist bereits komplett erschlossen. Drei Megawatt zusätzliche Leistung pro Jahr sollen an das Fernwärmenetz angeschlossen werden. Durch den Netzausbau kommen jährlich 2000 Tonnen CO2-Einsparung hinzu.

Auch die eigenen Verbräuche hat die WEP genau unter die Lupe genommen und arbeitet kontinuierlich an der Umrüstung der Beleuchtung auf LED-Technik in den eigenen Kraftwerksgebäuden. Bis 2018 werde die Hälfte aller Lichtpunkte im Betrieb auf die klimafreundlichere LED-Beleuchtung umgestellt. Schon jetzt konnte ein Einspareffekt von rund 40 Megawattstunden pro Jahr nachgewiesen werden, erläuterten die Geschäftsführer. "Auch diese selbst gesteckten Klimaschutzziele haben uns überzeugt", lobte Wolfgang Jung.

Noch ein weiteres Projekt der WEP, die eine Tochter der Stadtwerke Dinslaken ist, loben die Experten der Klima-Expo: Die WEP setzt sich für den Ausbau der Elektromobilität in Hückelhoven ein und unterhält zwei E-Tankstellen - eine auf dem Firmengelände und eine am Rathaus. Die Tankstellen sind für alle zugänglich, WEP-Kunden erhalten zusätzlich vergünstigte Konditionen. Der Energiedienstleister unterstützt außerdem eine lokale Kfz-Werkstatt, die sich auf Elektromobile spezialisiert hat.

Glückwünsche für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises überbrachte stellvertretender Geschäftsführer Axel Wahlen: Die nun ausgezeichneten, für die Region beispielhaften WEP-Projekte passten bestens ins WfG-Standort-Marketing "Spitze im Westen".

Quelle: RP von Angelika Hahn

Ein Blick hinter die Kulissen

Im Rahmen des Aboplus-Programms der Aachener Zeitung wurden 25 (ausgeloste) Abonnenten zu einem Blick hinter die Kulissen der WEP willkommen geheißen.

Bei der Führung durch unsere Mitarbeiter erkundeten die Besucher den Weg von der automatischen Zuführung des Brennstoffs Holz über die Verbrennung im Feuerraum des Dampfkessels und die Dampferzeugung mit Hilfe eines Rohrsystems bis zur Stromerzeugung und Wärmeauskopplung; nicht zu vergessen die Rauchgasreinigung.

Weitere Informationen erhalten Sie im dazugehörigen Artikel der Aachener Zeitung.

Interessante Dokumente zu diesem Bericht

Artikel der Aachener Zeitung
Der Blick ins Kesselfeuer gehörte natürlich dazu beim Rundgang durch die WEP-Kraftwerke.
Der Blick ins Kesselfeuer gehörte natürlich dazu beim Rundgang durch die WEP-Kraftwerke.

Um Ihnen eine bestmögliche Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwendet unsere Website Cookies. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unsererDatenschutzerklärung.